Ein paar Kleinigkeiten vorweg, bevor Ihr in mein Studio kommt.

Eigentlich will ich das hier gar nicht schreiben, aber Ich möchte Euch ein entspanntes und professionelles Umfeld bieten. Also hier ein paar zu beachtende Grundlagen:

  1. Tattoos nur ab 18. Keine Ausnahmen.

  2. Tattoos nur für Nüchterne, keine Ausnahmen.

  3. Tattoos nur für „vernünftige“ Menschen. Wenn Ihr Rassisten seid, menschenverachtende oder abstruse Tattoos wollt (da liegt die Interpretationsgewalt bei mir) oder wenn ihr her kommt, um Aufmerksamkeit zu erregen, bleibt bitte zu Hause und schaut weiter RTL.

  4. Von Tattoos auf den Fingerseiten, weißen Tattoos, Miniatur-Tattoos, „Perlenketten“, die aus Punkten bestehen, und Sternchen-Tattoos rate ich freundlichst ab. Solche Tattoos altern selten gut und da in Deutschland bald nur noch Ärzte lasern dürfen, spart ihr Euch damit eine menge Geld.

  5. Mindestbetrag für das Tattoo sind 50 Euro. Keine Ausnahmen.

  6. Keine Hunde/Haustiere. Sorry, ihr lieben Fellknäule!

  7. Kinder bis zu 10 Jahren nur im Notfall ins Studio mitbringen.

  8. Im Studio wird nicht geraucht. Keine Ausnahmen.

  9. Anzahlungen sind „non-refundable“, ich betreibe ein kleines Studio und bestelle oft Materialien nach Bedarf. Wenn ihr euch also überlegt, ein Tattoo machen zu lassen, dann bitte überlegt es Euch gründlich. Bei spontan auftretenden Verhinderungen oder falls Ihr nochmals Bedenkzeit braucht, stelle ich Euch gerne einen Gutschein aus. Alle Termine, die nicht mindestens 2 volle Werktage vorher abgesagt werden, verwirken ihre Anzahlung. Hier gibt es aber Ausnahmen, denn ich verstehe, wie das Leben manchmal spielt und will Euch keinesfalls Eurer Geld abgreifen. Bei fast allen buchbaren Dienstleistungen ist das Gang und Gebe und ich verstehe nicht, warum das bei uns Tätowierern anders sein sollte. Solltet Ihr irgendwelche Fragen haben, stehe ich Euch natürlich gern zur Verfügung.

  10. SLAINTÉ!